Historie

2011
Teva erwirbt Cephalon und Theramex. Teva und Procter & Gamble kreieren ein Joint Venture im Bereich OTC: PGT Healthcare
2010
Teva hat das Bieterverfahren um den Ulmer Generikakonzernratiopharm gewonnen. Damit kann Teva die Generikasparte zum europäischen Marktführer ausbauen.
2008
Im Dezember 2008 erfolgte die Übernahme der Barr Pharmaceuticals, Inc. durch die Teva Pharmaceutical Industries Ltd. Im Rahmen dieser Übernahme wurde die AWD.pharma GmbH & Co. KG, mit Sitz in Radebeul, Teil von Teva Deutschland.
2006
Mit der Übernahme der Ivax Pharma wurde Teva Pharmaceuticals weltweit die Nummer 1 der Generika-Hersteller.
2004
Die Akquisition des Unternehmens Sicor in Kalifornien, dessen Ausrichtung auf Biogenerika lag, ermöglichte Teva die Erschließung neuer Geschäftsfelder.
2000
Durch den Kauf der novopharm in Kanada avancierte Teva zum größten Generika-Unternehmen in Nordamerika.
1998
Teva Generics wird als Schwesterfirma der Teva Pharma GmbH gegründet.
1992
Teva akquirierte Firmen in ganz Europa und war damit nun auch in Deutschland vertreten.
1990er
Teva setzte seinen Expansionskurs fort und wurde zu einem weltweit führenden Generika-Unternehmen, bis dahin mit Schwerpunkt in den USA.
1980er
Teva engagierte sich stark in den USA, vor allem mit der Akquisition des Unternehmens Lemmon. In diesem Jahrzehnt wurde Teva zum größten und erfolgreichsten Pharmaunternehmen Israels.
1960er
Teva Pharmaceutical Industries Ltd. begann durch eine Serie von Akquisitionen seine Märkte zu erweitern.
1930er
1933 begann Teva mit der Produktion eigener Präparate.
1901
Im Jahr 1901 wurde Teva in Jerusalem gegründet mit der Intention Arzneimittel zu vertreiben.